Glockenturm

Entsprechend der Tradition der Bergsträßer Rathäuser wurde von Anfang an ein Glockenturm beim Rathausbau mit eingeplant. Ein moderner Glockenturm aus Stahl befindet sich über dem Haupteingang. Für die Anbringung der Glocken ließ man sich Zeit, um sich die Besonderheit von Meißner Porzellanglocken leisten zu können. Das Glockenspiel wurde in der Gemeinde Niederau, der Patengemeinde Hirschbergs, Nähe Meißen, in Auftrag gegeben.

Entsprechend der Tradition der Bergsträßer Rathäuser wurde von Anfang an ein Glockenturm beim Rathausbau mit eingeplant. Ein moderner Glockenturm aus Stahl befindet sich über dem Haupteingang. Für die Anbringung der Glocken ließ man sich Zeit, um sich die Besonderheit von Meißner Porzellanglocken leisten zu können. Das Glockenspiel wurde in der Gemeinde Niederau, der Patengemeinde Hirschbergs, Nähe Meißen, in Auftrag gegeben.

Am 19. Oktober im Jahre 1996 wurde das ausschließlich durch Spenden finanzierte Glockenspiel über dem Eingang des Hirschberger Rathauses eingeweiht. Die letzte Glocke wurde im März 2007 eingefügt, so daß unser Glockenspiel nun über 18 Glocken verfügt. Neben dem Stundenschlag von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr erklingen täglich um 09:05 Uhr, 12:05 Uhr und 17:05 Uhr die 18 Glocken aus Meißner Porzellan zu einem Lied entsprechend der Jahreszeit.

frei zugänglich / immer geöffnet
freier Eintritt

Anschrift

Großsachsener Straße 14
69493 Hirschberg an der Bergstraße - Leutershausen
Telefon 06201-59800
Fax 06201-59850

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Burgruine Staufen im Markgräflerland