Kloster Lichtenthal

Wünschen Sie sich mal eine Auszeit, um zu sich selbst zu finden? Wie wäre es mit Ruhe und Stille im Kloster Lichtenthal?

Was für die Schwestern der Zisterzienserinnen-Abtei der klösterliche Alltag ist, kann für Sie als unsere weiblichen Gäste zu einer Zeit der Zurückgezogenheit und Besinnung werden.

Gästezimmer im mittelalterlichen Kloster am Ende der Lichtentaler Allee sind ausreichend vorhanden und die Einladung zur Mitfeier der Eucharistie und des Stundengebetes, zur täglichen Mitarbeit in Haus und Garten und zu persönlichen Gesprächen mit Schwestern könnte herzlicher nicht sein.

Sollten Sie Ihre Pause etwas kürzer gestalten wollen, können Sie die klösterliche Atmosphäre des 1245 gegründeten Klosters bei Führungen, Gottesdiensten oder Klosterkonzerten schnuppern.

Von der Klosteranlage sind Klosterhof und Abteikirche tagsüber frei zugänglich. Die Fürstenkapelle und das kleine Museum können im Rahmen einer Führung besichtigt werden.
Die Fürstenkapelle ist Grablege der Markgrafen von Baden. Dort befinden sich die spätgotischen Altarbilder des "Lichtenthaler Meisters" und weitere Kunstwerke dieser Zeit.
Im Museum sind Handschriften, Gebrauchs- und Kunstgegenstände der über 750jährigen Klostergeschichte im Rahmen einer Führung zu sehen.
Führungen durch die Fürstenkapelle und das Museum:
Mittwoch, Samstag und Sonntag um 15 Uhr
Anmeldungen für Gruppenführungen werden gerne entgegen genommen.

frei zugänglich / immer geöffnet
freier Eintritt

Anschrift

Kloster Lichtenthal
Hauptstraße 40
76534 Baden-Baden - Lichtental
Telefon +49 (0) 7221 504910
Fax +49 (0) 7221 5049153
info@abtei-lichtenthal.de

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Burgruine Staufen im Markgräflerland