Michaelskapelle

Das frühere Wahrzeichen der Stadt Wasserburg...

In der Schmidzeile, an der Verbindungstreppe zwischen der Stadtpfarrkirche St. Jakob und der Burg, steht das frühere Wahrzeichen der Stadt, die St. Michaels-Kapelle. Es handelt sich um eine spätgotische Doppelkirche des Meisters Wolfgang Wieser, der auch den Bau der Stadtpfarrkirche St. Jakob zu Ende führte. In ihrem Untergeschoss war die Gruftkirche des ehemaligen Friedhofs untergebracht. Das Obergeschoss ist derzeit leider nicht zugänglich. Der Turm ist leider im Zuge der Profanisierung teilweise abgebrochen.

Außerdem passiert der weltberühmte Pilgerweg, der Jakobsweg, die Kirche. Hier finden Sie eine Beschreibung der Etappe:

Jakobsweg Etappe 15 – Von Wasserburg zur Marienwallfahrtskirche Tuntenhausen >>

Mehr Informationen zum Jakobsweg >>

Anschrift

Gäste-Information Wasserburg
Marienplatz 2
83512 Wasserburg a. Inn
Telefon +49 (0)8071 105-22
Fax +49 (0)8071 105-21
touristik@wasserburg.de

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Burgruine Staufen im Markgräflerland