VERSCHOBEN - Badische Kunst in der Zeit des Nationalsozialismus - Neuer Termin folgt

In Outlook/iCal übernehmen

Informationen

Die Ausstellung zeigt Werke badischer Künstler, die in der Zeit des Nationalsozialismus entstanden. Werke von August Babberger erinnern daran, dass der Künstler im Dritten Reich seine Professur an der Landeskunstschule Karlsruhe verlor, während sein Markgräfler Kollege Hans Adolf Bühler dort als Direktor Karriere machte. Doch Begriffe wie "völkische" oder "entartete" Kunst werden den...

Die Ausstellung zeigt Werke badischer Künstler, die in der Zeit des Nationalsozialismus entstanden. Werke von August Babberger erinnern daran, dass der Künstler im Dritten Reich seine Professur an der Landeskunstschule Karlsruhe verlor, während sein Markgräfler Kollege Hans Adolf Bühler dort als Direktor Karriere machte. Doch Begriffe wie "völkische" oder "entartete" Kunst werden den Werken häufig nicht gerecht: So wurden Gemälde von Adolf Riedlin von den Nationalsozialisten als "entartet" beschlagnahmt, zugleich erhielt er öffentliche Aufträge. Max Laeuger und Adolf Strübe fanden während und nach dem Dritten Reich Anerkennung. Und bei Hermann Burte stellt sich sogar die Frage, ob seine Ölgemälde anders als seine Dichtung zu bewerten sind.
Parallel zu dieser Kunstausstellung präsentiert das Dreiländermuseum die Ergebnisse umfassender Forschungen über die damals noch selbständigen heutigen Lörracher Stadtteile Brombach, Haagen und Hauingen während des Dritten Reiches. Das Historische Museum Basel zeigt zeitgleich eine Ausstellung über die Situation in Basel zwischen 1933 und 1945.

Mehr anzeigen »

http://www.dreilaendermuseum.eu

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.